Risikoversichersicherung | Scheller Versicherungen

Risikoversichersicherung

„Wenn Du baust, dann benötigst Du unbedingt eine Risikolebensversicherung!!“ 

 

So oder ähnlich hört jeder der ein Haus/ Wohnung kauft oder baut. Vor allem, wenn es sich bei dem Betroffenen um einen Familienvater handelt.

Ich kann nur bestätigen: das ist wirklich existentiell wichtig!

Aber wie soll das Ganze dann aussehen und ist das nicht richtig teuer? Und warum ist das Wichtig?

Am Besten erklärt sich das in einem Beispiel:

Sie bauen ein Haus. Dafür nehmen Sie eine Kredit auf.  So weit ist alles klar.

Aber: was geschieht, wenn Sie -bevor der Kredit abgelöst ist- sterben? Oder der Partner? Die Schulden bleiben, die monatliche Belastung durch den Kredit ebenso. Dann hat man eventuell noch 1/ 2 Kinder. Was nun? Das Haus, seinen Traum, verkaufen?

Mit einer Risikolebensversicherung, (die immer auf beide Partner laufen sollte!!)  sichern Sie  sich im Falle des Todes  ab.

Wenn Sie oder Ihr Partner (oder auch beide) sterben, kommt die vereinbarte Versicherungssumme zur Auszahlung. Das heißt für den Hinterblieben, das der Traum vom Eigenheim erhalten bleibt.

Und damit das Ganze nicht zu teuer wird, kann eine fallende Versicherungssumme vereinbart werden. Denn, je länger Sie Ihr Haus abzahlen, desto geringer wird Ihr Kredit, desto geringer darf die Versicherungssumme sein.

So, oder anders kann dies gestalten werden – je nach Ihren Bedürfnissen!