Gewerbliche Risiken | Scheller Versicherungen

Gewerbliche Risiken

Viele Unternehmen können jetzt bei ihren Betriebsversicherungen bares Geld sparen.

Heut zu Tage müssen Sie mit spitzem Stift kalkulieren. Warum? Der europäische Binnenmarkt wirkt sich aus. Viele Sachversicherungen für Handel, Handwerk und Gewerbe sind jetzt deutlich günstiger. Davon können Sie profitieren!

Zum Beispiel mit einer guten Inhaltsversicherung oder einer Betriebshaftpflichtversicherung für leistungsorientierte Gewerbe. Aufgrund Ihrer Angaben können diese dann auf Elektronikversicherung, Ertragsausfall,Glasbruch, Kühlgut, Maschinenbruch, Betriebsschließung,…. erweitert werden.

Hier einige Auszüge:

  • Vorsorgeprogramm für Kosmetiker
  • Rundumschutz für Getränkemärkte
  • Rundumschutz für Buch-/Papier-/Schreibwarenhandel
  • Sicherheit für das Handwerk
  • Rundumschutz für Maler
  • Rundumschutz für Bodenleger
  • Rundumschutz für Friseurbetriebe
  • Rundumschutz für Bäckereien
  • Rundumschutz für Metzgereien
  • Sicherheit für Gaststätten und Hotels
  • Rundumschutz für Nagel-/Fingernagelstudios
  • Sicherheit für das Heilwesen
  • Rundumschutz für Heilpraktiker
  • Rundumschutz für Physiotherapeuten
  • Rundumschutz für Chiropraktiker

Was ich Ihnen anbieten kann:

Ein für Sie und Ihre Firma maßgeschneidertes Angebot!  Mit optimalen Leistungen zu vernünftigen Prämien! Passend für die von Ihnen gewünschten Anforderungen.

Hier einige  Bespiele:

  • als Zimmereibetrieb werden unter Umständen auch geringfügige Dachdeckarbeiten ausgeführt. In den wenigsten Versicherungsbedingungen sind diese mit eingeschlossen, da dies als Nebengewerbe gemeldet werden muss und somit nicht zu arbeiten der Zimmerei gehören.
  • in Schreinereien/ Zimmereien werden oft Maschinen verwendet die älter als 10/15 Jahre sind, da diese noch voll funktionsfähig sind. Was geschieht jetzt bei einem Diebstahl?! Werden diese Maschinen nach dem Zeitwert oder dem Neuwert bezahlt oder noch schlimmer werden diese überhaupt von der Versicherung erstattet? Dies ist in den wenigsten Versicherungsbedingungen der Fall!! Aber es gibt -wie so oft – die Ausnahme, das auch bei Maschinen die älter sogar als 30 Jahre sind und im Gebrauch sind, der „Neuwert“ berechnet werden kann.

Jeder Betrieb / Selbständige benötigt auf seine Bedürfnisse angepasstes Angebot. Kommen Sie auf mich zu, und ich wage mich mit Ihnen gemeinsam an diese Aufgabe.